Focusing


Focusing
ist eine vom amerikanischen Psychotherapeuten Namens Eugene T. Gendlin, entwickelte Technik. Einerseits kann sie zur Selbsthilfe bei der Lösung persönlicher Probleme eingesetzt werden und zum anderen ist Focusing ein wunderbares Instrument, welches selectiv bei der Bearbeitung vager Empfindungen und nicht näher bezeichenbarer Wahrnehmung und Gefühle eingesetzt werden kann.

Im Focusing lässt sich der Focuser von seinem Körper führen und vertraut auf dessen „Weisheit“.

Der Therapeut begleitet den Focusing-Prozess, indem er dem Focuser kleine Hilfestellungen anbietet. Dabei hält sich der Therapeut an Gendlins wichtigste Regel,
nicht zu 

  • interpretieren
  • kritisieren oder
  • analysieren.

Neben den zahlreichen Fällen aus der Praxis,  möchten wir über einen ganz besonderen Fall berichten, der zeigt, dass mit der Focusing – Methode unter anderem auch Symptome aufgelöst werden können.

Fürchte Dich nicht vor dem langsamen Vorwärtsgehen, fürchte Dich nur vor dem stehenbleiben  (chinesische Weisheit)

Gendlin war es wichtig, dass diese Methode sowohl in der therapeutischen Arbeit mit Klienten als auch zur Selbsthilfe eingesetzt werden konnte. In unserem Workshop Focusing – Selbsthilfe können Sie diese Technik erlernen.
Anmeldung


Fallbeispiel: (gekürzte Version)

Frau B. (32 Jahre) kam im April 2012 aufgrund einer zeitweise auftretenden Atemnot in die Praxis. Die Beschwerden waren besonders intensiv und heftig, wenn sie Fleisch anbraten musste. Seit geraumer Zeit benötigte sie bei Bedarf dann einen Pumpspray. Sie brauchte diesen insbesondere bei der Zubereitung von Fleischgerichten.

Für dieses Phänomen gab es Ihrerseits keine plausible Erklärung. In einer ausführlichen Anamnese berichtete sie kurz über ein stark traumatisierendes Erlebnis, welches schon einige Jahre zurück lag.  Während sie darüber berichtete, zeigten sich mittelgradige körperliche Reaktionen. Im weiteren Verlauf kristallisierte sich ein bestehender Zusammenhang zwischen der eigentümlich, auftretenden Atemnot und dem traumatisierenden Ereignis heraus. Um keine unnötigen Flashbacks zu initiieren,  entschloss ich mich für die Focussing-Technik.

Es war erstaunlich, wie nach nur einer Focusing-Sitzung das Problem dauerhaft gelöst werden konnte.

Dieser Fall zeigte mir in ganz besonderer Weise, wie rasch, effektiv und nachhaltig Focussing wirken kann.  Ca. 3 Monate später ließ die Patientin abermals einen Lungenfunktionstest durchführen, welcher diesmal mit dem Ergebnis -der vollen Lungenfunktionsfähigkeit- ausgefallen ist. Sie benötigte bis heute keinen Pumpspray mehr.

Diese Methode ist eine Bereicherung im Repertoire von Therapeuten.