Aufbaukurse

header-v3… und hier gibt es noch mehr wertvolle Techniken, die professionelle Beratung bereichern.

 

Energetische Psychologie     Focusing     Timeline     Bilderarbeit und mehr     Inszenierung – Gestaltung     Familienaufstellung

  • Festgefahrene Denkstrukturen lassen sich mit Gesprächen alleine oftmals nur sehr schwer verändern. Meist schleichen sie sich an anderer Stelle wieder ein, bis sie ihren bisherigen Platz zurück erobert haben. Mit den hier erlernbaren Techniken lassen sich solche Quertreiber dauerhaft aus dem Weg räumen.
    Manchmal werden sie in Szene gesetzt oder subtil schädigende Verhaltensweisen auf die Spitze getrieben, um zu verdeutlichen und sichtbar werden zu lassen, was wirkt.  Auf diese Weise regen neue Aspekte und Betrachtungsweisen an, festgefahrene innere Haltungen in Bewegung zu bringen.
  • Innere Anteile wie beispielsweise der innere Kritiker, der innere Richter oder aber auch Glaubenssätze lassen den Erfolg nicht ins Bewusstsein ziehen. Das Selbstbewusstsein versteckt sich dann hinter irgendwelchen „Fassaden“ und innere Blockaden  nehmen die Sicht für eine Lösung,  die im Grunde genommen ganz einfach wäre.  In diesen Übungen werden die Widersacher aufgespürt und liebevoll integriert, sodass sie zu hilfreichen Begleitern werden können.
  • Für den Klienten ist es hilfreich, wenn Konflikte und Personen  in den Raum geholt werden. Natürlich müssen diese nicht persönlich anwesend sein. Die imaginäre Vorstellungskraft und ein Stuhl bzw. einige davon genügen,  um tiefere Einblicke in den Konfliktmechanismus zu erhalten. Die daraus gewonnen Erkenntnisse geben neue Anregungen und Impulse.
  • Bilder haben die besondere Kraft,  unsere Gehirnleistung zu steigern.  Trockene Theorie und Zahlen lassen sich anhand von Bildern schneller und besser einprägen. Aber auch umgekehrt können Emotionen und innere Prozesse über Bilder zum Ausdruck gebracht werden.  Bilder können für das Innere als Medium genutzt werden, um das auszudrücken, wo es noch keine Worte hat.

eine kleine Übung zum Thema EP
spüren Sie zunächst einmal nach, wie Sie sich gerade in diesem Moment fühlen……
nun bitte ich Sie an eine Zitrone zu denken….
stellen Sie sich bildlich die Zitrone vor ….
vielleicht möchten Sie gedanklich noch einen Schritt weitergehen ….
malen Sie aus, wie Sie gleich in die saftige Zitrone hinein beißen…..

Wie reagieren Sie darauf?
Was empfinden Sie dabei?
… und jetzt lade ich Sie ein, an ein schönes Erlebnis woran Sie sich gerne erinnern zu denken…..,
lassen Sie sich dabei , erinnern Sie sich an all die schönen Details, die Sie mit diesem Ereignis in Verbindung bringen.
Bleiben Sie ein kleine Weile dort, bevor Sie wieder zurückkehren.

Auch jetzt bitte ich Sie, noch einmal nachzuspüren.

Anhand des kleinen Übungsbeispiels können Sie sehen, wie schnell unser Körper die passenden Regungen und Gefühle zu bestimmten Gedanken liefern kann. Ein Mechanismus, der für den Lernprozess  durchaus nützlich und hilfreich ist.
Es kann jedoch geschehen, dass manchmal Dinge stärker bewertet und erlebt werden als es der Realität entspricht. Demzufolge reagiert auch unser Körper mehr oder weniger stark darauf. Hier kommt EFT (Emotional Freedom Techniques) besonders gut zum Einsatz und wirkt selbstregulierend und harmonisierend.